Male Multiple Orgasm
Discover your full Abilities!

Tired of ads
on this site?

Stay Hard as Steel!!!

Want a bigger penis?
Enlarge it At Home
Using Just Your Hands!

Meine bisherigen Erfahrungen als Schlucker

to masturbatorjens blog   to recent blogs

By masturbatorjens [Ignore] at 01,Jun,18 11:36   Pageviews: 21

Meine bisherigen Beziehungen


Im Folgenden möchte ich meine bisherigen längerfristigen Bekanntschaften schildern, sowie die Erfahrungen, die ich daraus mitnehmen durfte.

Vor etwa 10 Jahren lernte ich einen Herrn über das Internet kennen, der, wie es sich herausstellte, nur wenige Autominuten von mir entfernt wohnte. Nach kurzer Mail-Absprache lud er mich zu einem Probetreff ein, bei dem er meine “Talente” testen wollte.
Der Probetreff gestaltete sich derart, dass ich seinen Schwanz blasen und seine Füße lecken durfte. Ich konnte seinen Ansprüchen genügen, so dass er mir gleich einen Terminplan mit auf den Weg gab, der die nächsten 3 Treffen beinhaltete.
Wir trafen uns in den Folgewochen immer alle 2 Tage, wobei er mich mehr und mehr zum Deepthroat-Sklaven erzog.
Beim 6. Oder 7. Treffen überraschte er mich mit einer Neuerung, als ich bei meinem Eintreffen außer meinem Meister noch 3 weitere Herren antraf. An diesem Tag hatte ich mein erstes Gangbang-Erlebnis und durfte reichlich Sperma schlucken. Es waren anscheinend alle sehr zufrieden, denn ich durfte im weiteren Verlauf meiner Abrichtung immer mindestens 3 der Herren bedienen !
Die Beziehung dauerte etwas mehr als ein Jahr und in dieser Zeit entwickelte ich mich zu der spermageilen Schluck-Sau, die ich jetzt bin.

Leider zog es meinen Herrn nach Kassel, wohin ich ihm leider aus beruflichen Gründen nicht folgen konnte. Er übereignete mich deshalb an einen seiner “Mitstreiter”, dem ich fortan zu Diensten sein durfte ! Die folgenden 3 oder 4 Treffen verliefen wie gewohnt, doch eines Tages befahl mir mein neuer Herr, ihm als KV-Sklave zu dienen, worauf ich dann die Beziehung beendete, da er nicht davon abzubringen war.

Die war ganz grob zusammengefasst eine Beschreibung meiner ersten längerfristigen Sklavenanstellung.


Es folgt nun die Schilderung meiner Erlebnisse mit der zweiten längerfristigen Sklavenbeziehung !

Ich saß, wie fast immer in meiner Freizeit, wichsend vor dem PC und dachte schwermütig an die, mittlerweile fast 1 Jahr zurückliegenden,regelmäßigen Sperma-Abfüllungen durch meinen früheren Meister. Um in Übung zu bleiben hatte ich mir angewöhnt, 2-3x täglich meinen Saft in meinen eigenen Mund zu spritzen, doch es fehlte mir einfach der Zwang, um richtig Spaß daran zu haben.
Wie immer hatte ich einige Annoncen im Internet geschaltet, als plötzlich eine Mail eintrudelte, die mir das Wasser im Mund zusammenlaufen ließ !
Eine dominante Transen-Lady forderte eine umgehende Meldung von mir, da sie Interesse an meinen Blas-Diensten bekundete. Ich meldete mich umgehend und sie kündigte sich für den Folgeabend bei mir an ! Meine Geilheit steigerte sich ins Unermessliche, weshalb ich auch fast kein Auge zumachte und fast die ganze Nacht durchwichste, bemüht, ja nicht zu spritzen ! Ununterbrochen wichsend verbrachte ich den nächsten Tag , immer die Uhr im Auge, um die Ankunft der Lady nicht zu verpassen!.
Gegen abend traf sie schließlich ein und zog sich sofort um in ihre Strapse und Heels, um mir alsbald zu befehlen, ihre Stiefel zu lecken ! Während ich mich ihren Highheels widmete fragte sie mich, ob ich denn Deepthroat geeignet wäre, worauf ich natürlich zustimmte !
Sie zauberte ein Paar Handschellen hervor und fesselte meine Hände an mein Bett, um dann sofort ihren mittlerweile harten Riemen in meinen Mund zu stopfen !
Nach Luft ringend triefte mir mein Speichel aus den Mundwinkeln, während sie mich immer tiefer in meine gierige Kehle fickte ! Zwischendurch legte sie immer wieder eine kurze Pause ein, um ihr Abspritzen zu verhindern ! In dieser Zeit wichste sie meinen Schwanz, bis er in einer der Pausen schließlich seinen Saft vergoss ! Sie nahm mein Sperma und schmierte es auf ihren Schwanz, um ihn dann sofort bis zum Anschlag in mein Maul zu stoßen !
Als ich dann fast der Bewusstlosigkeit nahe war nahm sie meinen Kopf in ihre Hände und presste ihn ganz dicht an sich heran ! Ich spürte, wie ihr Schwanz in meiner Kehle zu zucken begann, worauf auch alsbald ein großer Schwall heißen Spermas in meine Mundfotze gepumpt wurde ! Ich konnte gar nicht anders, als gierig alles zu schlucken und leckte anschließend noch ihren herausgezogenen Schwanz schön sauber !
Danach löste sie die Handschellen und gebot mir, noch einmal vor ihr abzuwichsen; sozusagen als Dank für ihre saftige Spende!
Da ich kurz zuvor bereits abgesahnt hatte musste ich mir reichlich Mühe geben, meine Lümmel schnell wieder in Form zu wichsen ! Als er dann wieder hart vor der Lady stand zog sie mich daran Richtung Badezimmer und befahl mir schließlich, mich in der Dusche niederzuknien.
Ich gehorchte und öffnete auf ihren Befehl hin meinen Mund, den sie dann sofort begann, mit ihrem NS auszuspülen ! Während sie so meinen Mund auswusch wichste ich eifrig weiter und spritzte kurz danach wieder genüsslich ab !

Die Lady zeigte sich sehr zufrieden und sie kündigte sich für den nächsten Abend wieder an, um die Prozedur zu wiederholen !

Wenn mich meine Erinnerung nicht trügt ging das ganze dann für etwa 2 Monate fast täglich so weiter, bis sie schließlich an einem Abend nicht erschien und ich seither nie wieder etwas von ihr gehört habe !
Ich widmete mich forthin dann wieder voll und ganz dem Wichsen mit der Hoffnung, bald wieder als Schluckdiener fungieren zu dürfen !

New Comment




Show It Off